Courtney Barnett veröffentlicht heute ihre zweite Single “Need A Little Time” aus dem mit Spannung erwarteten Album 
“Tell Me How You Really Feel”, das am 18. Mai via Marathon Artists/ Milk! Records erscheinen wird. “Need A Little Time" ist sicherlich einer 
der traurigsten Songs, die Barnett geschrieben hat - und dennoch majestätisch in Struktur, Performance und Dynamik.

 

“Need A Little Time” wird von einem wunderbaren Video begleitet, bei dem Danny Cohen Regie führte. Cohen erzählt: "Need A Little Time has this 
soaring, floating feeling to it. I decided to play on the meaning of the song, Courtney needs some time away from herself (and you). I didn’t want to show Courtney leaving her friends/family/fans etc, it needed to be more metaphorical. Courtney floats through space and time, ends up in some isolated part o the universe. She finally has found some time alone, just Courtney and her guitar, singing in space without 
a care in the world."

Wieder einmal erweist sich Barnett als Texterin auf höchstem Niveau. Jede Textzeile scheint das persönliche Bedürfnis nach Raum in einer 
Beziehung zu besingen. Jedoch schafft es Courtney Barnett dieses Thema in wunderschönen Methaphern wie “Everybody wants to have their say, forever waiting forsome car crash, I need a little time out” und “Shave your head to see how it feels, Emotionally it’s not that different, but 
to the hand it’s beautiful” zu verpacken.

Der ansteckende Punkrock der ersten Single “Nameless, Faceless” war nur ein Warnschuss. Es brodelte vor Entrüstung und Wut in Barnett. 
Und das ist nur einen kleiner Hinweis darauf, was man auf Barnetts zweitem Album erwarten kann...

„Need A Little Time“ ist ein Statement anderer Art. Die außerordentliche Schönheit des Tracks liegt in der selten zu hörenden Zärtlichkeit und Verletzlichkeitin Barnetts Gesang, welche von Strophe zu Strophe zunimmt. Auf die Veröffentlichung von "Tell Me How You Really Feel" am 
18. Mai folgen in diesem Sommer eine Reihe von weltweiten Shows.