Viele Künstler schreiben Songs über die Dinge, die sie ausdrücken möchten und auch andere werden von diesem Bedürfnis angetrieben. In der stetig wachsenden Sammlung nachdenklicher Electronic Pop Songs des Künstlers Lauv findet man etliche Beispiele dafür. Aber er selbst empfindet die Songs, die “völlig überraschend” und “ohne, dass er überhaupt wusste, dass er etwas sagen wollte”, entstanden, als eine viel größere Bereicherung.

Ari Leffs nach innen gekehrte und unprätentiöse Popmusik berührt die Menschen. Dank seines großen und stetig wachsenden Onlinepublikums haben seine aufrichtigen Songs schon über eine Milliarde Plays im Netz erreicht und die Single I Like Me Betterwurde mit Platin ausgezeichnet. Dieser und weitere Songs befinden sich Lauvs Playlist mit dem Titel “I met you when I was 18”, die er ständig erweitert. Im letzten Jahr konnte er außerdem bei ausverkauften Headlineshows und als Support von Ed Sheeran vor Hunderttausenden Fans auftreten und hat als Co-Songwriter an Hits wie Boys(Charli XCX) und No Promises(Cheat Codes and Demi Lovato) mitgewirkt.

 

Lauv veröffentlicht „I met you when I was 18.“-Playlist am 31. Mai 2018.