Maria Moling von „Ganes“ und der Schweizer Songschreiber Roland Vögtli erfinden sich als „ME + MARIE“ neu.
ME + MARIE machen Rockmusik, starke, freie, moderne Rockmusik. Der Sound ist minimalistisch, füllt aber den Raum bis in die letzte Ecke aus, mit unvergleichlich lässigem Sexappeal. „You Don’t Know“ ist ein Song über die ungefilterten Gefühle, über die Einsamkeit, die einem manchmal in der Liebe begegnet. Das schroffe Gitarrenriff treibt die Strophen voran, bis sie sich in einem hymnischen, kraftvollen Refrain verlieren. Die erste Single von ME + MARIE ist eine universelle, starke und epische Rockballade, die einen sofort packt.

„…Da ist zunächst mal dieses dreckige Riff, das einen, unterlegt von trocken pochendem Schlagwerk, in einen dunklen Song hineinzieht. Dann zwei ineinander verflochtene Stimmen, die eine glockenhell, die andere kreidig und linde. „You don’t know, what love is“, singen sie wieder und wieder, während das böse Riff stetig an Schärfe gewinnt und der Song sein wuchtiges Finale anbahnt. Minimalistisch, schroff, sehr sexy klingt das. Vergleichbar vielleicht mit dem roughen Sound des Duos The Kills, bestehend aus Kate Moss‘ Ex-Mann Jamie Hince und der Sängerin Alison Mosshart. „Roland kommt ja aus der Rockmusik“, sagt Maria Moling beim Gespräch im Münchner Café Kubitschek und erzählt von der Spannung, die sich ergibt, wenn zwei Musiker aus sehr unterschiedlichen Kontexten anfangen, an etwas Neuem zu arbeiten. Wie man sich langsam annähert. Kompromisse schließt. Sich an einem bestimmten Punkt trifft. Sich weiterentwickelt, ohne genau zu wissen, wo man da jetzt eigentlich hinsteuert. „Es fällt uns leicht, zusammen Songs zu schreiben“, sagt Roland Vögtli, „es ergänzt sich einfach.““ – Süddeutsche Zeitung

Das Album „One Eyed Love“ erscheint am 6. Mai 2016.