“Es ist nicht leicht sich auf eine neue Person einzulassen, wenn man vielleicht schon den ein oder anderen Herzbruch hinter sich hat.“ Mia Aegerters aktuelle Single Nichts für Feiglinge ist eine provokativ motivierende Aufforderung, sich dem Leben und der Liebe mit all ihren Unwägbarkeiten zu stellen.

Wer sich auf das ebenfalls mit „Nichts für Feiglinge“ betitelte, neue Album von Mia Aegerter einlässt, muss damit rechnen erwischt zu werden. Zwischen lakonischer Melancholie und bittersüßer Ironie erzeugt sie in ihren Texten eine Intensität, die einen in den Bann zieht. Eine erwachsene Frau mit einem rastlosen Herz und Haltung, ohne dabei prätentiös zu sein. Irgendwie eindringlich und lässig zugleich – immer einen Finger in der Wunde und einen am Abzug.

In ihrer Heimat hat die in Berlin lebende und gebürtige Schweizerin Mia Aegerter bereits vier Mundart-Alben veröffentlicht, eine goldene Schallplatte und alle großen Preise abgeräumt. Auf ihrer fünften Platte, die ihre erste hochdeutsche ist, lotet die wortverliebte Schweizerin ihre musikalische Welt neu aus.

Laut.de schreibt dazu: „An diesem Album müssen sich in den kommenden Monaten ähnlich gestrickte Folk-Pop und Singer/Songwriter-Kolleginnen messen lassen. Die gute Mia beeindruckt auf „Nichts Für Feiglinge“ nämlich gleich zweifach: Zum einen lässt sie ihre Stimme von lieblichen Kammersounds begleiten, und liefert obendrein zahlreiche Melodien, die auch Stunden später noch nicht aus dem Kopf wollen.“

Und das Wild Magazin schreibt dazu: ”Dieses Album von Mia Aegerter kann man schon jetzt als ein herausragendes Album des Jahres bezeichnen. Es hebt sich ab vom stupiden und langweiligen musikalischen Einheitsbrei, der in großer Anzahl veröffentlicht wird. Diese Frau strahlt eine Authentizität und eine emotionale Tiefe aus, die man bisweilen so schmerzlich vermisst.“

 

Mit weiteren positiven Kritiken und Auftritten zu ihrem neuen Album quer durch die deutsche und Schweizer Medienlandschaft (ARD „Tagesschau24“, ZDF „Drei-Länder-Show“, SR1 „Glanz&Gloria“, SRF1, SRF 3, Radio Munot, Radio Freiburg, neo1, Berner Zeitung, u.v.a.) im Gepäck und nach einer erfolgreichen Deutschland Tour mit dem Deutschpoeten Max Prosa wird sie im November/Dezember ihre eigene Deutschland/Schweiz Tour bestreiten. Man kann sich auf warme, intime, poetische Livekonzerte einer Frau freuen, die den Sprung ins kalte Wasser zur bewussten Haltung macht und ihr aktuelles Album in kompletter Eigenregie geschrieben und veröffentlicht hat. Nichts für Feiglinge halt.

 

 

Mia Aegerter „Nichts für Feiglinge – CH-Tour 2017/18“

07.12.17 – Gaswerk, Seewen
08.12.17 – Stadtkeller, Dietikon
09.12.17 – Kulturhalle, St. Margrethen
08.03.18 – S-Ka Club, Altnau
13.03.18 – Chollerhalle, Zug
16.03.18 – Wetterhorn, Hasliberg
17.03.18 – Suudhaus, Hochdorf