Weltpremiere von Andrew Dominiks neuem 3D-Spielfilm ONE MORE TIME WITH FEELING bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig
Spielfilm lanciert das neue Album von NICK CAVE & THE BAD SEEDS „SKELETON TREE“.

Andrew Dominiks Spielfilm ONE MORE TIME WITH FEELING wird seine offizielle Weltpremiere beim Internationalen Filmfestival von Venedig 2016 feiern.
Diese prestigeträchtige Exklusiv-Vorführung des Filmes in Venedig – gefolgt von dem weltweiten Kinostart am 8. September – ist gleichzeitig die erste Gelegenheit, um die Songs des neuen Nick Cave & the Bad Seeds Albums Skeleton Tree zu hören.
Lag dem Film anfangs noch ein Performance-basiertes Konzept zugrunde, entwickelte One More Time With Feeling sich zu etwas weitaus signifikanterem, als Dominik sich eingehend mit den tragischen Hintergründen des Albums befasste. Die gefilmten Performance-Passagen der Bad Seeds sind nun durchzogen von Interviews und Filmmaterial, das Dominik geschossen hat, und werden von Caves periodischen Erzählungen sowie improvisiertem Grübeln begleitet.

In Schwarz-weiß und in Farbe, sowohl in 3D als auch in 2D gefilmt, ist das Ergebnis stark, fragil und roh – und das Zeugnis eines Künstlers, der versucht, seinen Weg durch die Dunkelheit zu finden.

Dominik wird beim Internationalen Filmfestival von Venedig anwesend sein. Seine bisherige Filmographie umfasst Chopper, den für einen Oscar nominierten Film Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford, der 2007 in Venedig Premiere feierte, und Killing Them Softly, dessen Weltpremiere 2012 in Cannes stattfand.

ONE MORE TIME WITH FEELING ist eine Co-Produktion von Iconoclast und Pulse Films, in Zusammenarbeit mit JW Films. Produziert wurde der Film von Dulcie Kellett und James Wilson.
Er wird ab dem 8. September in über 650 Kinos weltweit zu sehen sein. Skeleton Tree, das sechzehnte Studioalbum von Nick Cave & the Bad Seeds, erscheint am Tag darauf.

Zürich: Riffraff

Bern: Rex

Luzern: Bourbaki

Genève: Pathé